Welcher Druide bist Du?

Es gibt den sieben Elementen nach auch sieben Arten von Druiden. Es ist nun soweit. Ihr könnt herausfinden, ob die Akademie in Zambala überhaupt die richtige für Euch ist. Womöglich müsst ihr zum kommenden Semester wechseln. Das Grundstudium über könnt ihr aber gern noch im Feuerreich bleiben. 😉
Für einen Nafish ist das Element zu 90% eine genetische Angelegenheit. Wenn ein Nafish Veranlagung für verschiedene Elemente in der Familie hat (was oft der Fall ist), dann können verschiedene Charaktereigenschaften und die Erziehung zum Element beitragen.
Manchmal wird es Euch schwerfallen, Euch zu entscheiden. Wählt immer die Antwort, die etwas besser passt, als alle anderen. 🙂 Ihr müsst Euch schon entscheiden. Sollte es zu einem Unentschieden zwischen zwei Elementen kommen, ist das durchaus realistisch. Zwei Elemente sind nicht häufig in der Druidenwelt. Aber es kommt vor. Solltet ihr mehr als zwei Elemente finden, geht bei den Antworten nochmals in Euch.

Frage 1: Wer bist Du in einer Gruppe?

  • Die Anführerin
  • Der Motivator
  • Die Streberin
  • Der Ruhepol
  • Die Mediatorin
  • Das Smartass
  • Der Helfer

Frage 2: Was beschreibt Dich am besten?

  • Impulsiv und leidenschaftlich
  • Ehrlich & gerechtigkeitsliebend
  • Ehrgeizig & zielstrebig
  • Bodenständig & ausgeglichen
  • empathisch & reflektiert
  • talentiert & intelligent
  • hilfsbereit & offen

Frage 3: Wo bist Du am liebsten?

  • Wo die Action ist
  • Wo Gerechtigkeit gelebt wird
  • Wo Du ernst genommen wirst
  • Wo Du deine Ruhe hast
  • Wo Du Dich mit anderen verbunden fühlst
  • Wo Du etwas lernen kannst
  • Wo deine Hilfe gebraucht wird

Frage 4: Was wäre dein ideales Zuhause

  • Über einem wirklich guten Club
  • In einem kleinen Haus am Stadtrand
  • An einem weiten Strand
  • An einem historisch interessanten Ort
  • In einem idyllischen Wald
  • Neben einer Bibliothek
  • Egal, solange die richtigen Nafish mit Dir sind

Frage 5: Wie reagierst Du auf Streit?

  • Egal, wer ihn begonnen hat, Du beendest ihn
  • Du unterstützt sofort den, der richtig liegt
  • Du bist stiller Beobachter und suchst eine Lösung
  • Du leidest darunter und ziehst Dich zurück
  • Du tust alles, um zu schlichten
  • Du versuchst, argumentativ zu überzeugen
  • Du stellst Dich auf die Seite des Schwächeren

Frage 6: Wofür würdest Du Magie nutzen?

  • Um andere von deiner Meinung überzeugen
  • Um für Recht und Ordnung zu sorgen
  • Um Perfektion zu erreichen
  • Um Frieden zu schaffen
  • Um das Leid anderer zu mindern
  • Um große Fragen der Wissenschaft zu klären
  • Um Hoffnung in denen zu wecken, die aufgegeben haben

Frage 7: Wie viele enge Freunde brauchst Du, um Dich wohl zu fühlen?

  • Je mehr, desto besser
  • Eine kleine Gruppe von 4-5 Leuten
  • 2 Vertraute und einige Verbündete
  • 1-2 wirklich gute Freunde sind mehr als genug
  • Nicht zu viele und nicht zu wenige. Um die 10
  • Ein gutes Buch reicht völlig
  • Einen echten Freund

Frage 8: Was verstehst Du unter einem Freund? Jemanden, der...

  • Dir bei jedem Plan zur Seite steht
  • Deine Launen kennt und trotzdem bleibt
  • Dich anfeuert und unterstützt
  • Dich zur Ruhe kommen lässt
  • Dich versteht
  • Dir immer wieder Neues zeigt
  • Jemand, der da ist, wenn man ihn braucht

Frage 9: Wo würdest Du gern studieren?

  • auf einer Burg auf dem Gipfel eines Berges
  • In einem Schiff auf dem Wasser
  • Auf einer Insel vor der Küste
  • In einer Oase in der Wüste
  • In einem riesigen Baumhaus im Wald
  • In einem geheimen Höhlensystem im Hochgebirge
  • In einem fliegenden Palast

Frage 10: Zu welchem Element fühlst Du Dich hingezogen?

  • Feuer
  • Wasser
  • Luft
  • Erde
  • Natur
  • Erz
  • Geist

Feuerdruide

Feuerdruiden sind für ihre leidenschaftliche, oft impulsive Art bekannt. Brennen sie einmal für eine Sache, ist es schwer, sie von ihrem Ziel abzubringen. In einer Gruppe unterschiedlicher Druiden wird es immer der Feuerdruide sein, der die Gruppe anführt. Sein Hauptmerkmal ist sein Mut. Mit etwas Pech und mangelnder Übung wird auch Leichtsinn daraus.

Wasserdruide

Wasserdruiden tragen zweierlei Seelen in ihrer Brust: Im Alltag ruhig und ausgeglichen, können sie - so es die Situation verlangt - aufbrausend und kraftvoll auftreten, mit einer Autorität, die man ihnen nicht zutrauen würde. Von Zeit zu Zeit stürzen ihre Emotionen wie eine Flut über sie herein. Es bedarf dann einiger Anstrengungen, die bewährte Ruhe wieder einkehren zu lassen.

Luftdruide

Luftdruiden sind von einem inneren Ehrgeiz durchdrungen, der es ihnen ermöglicht, ungeahnte Höhen zu erreichen - sei es im Geiste, im Körper oder mittels ihrer Talente und Kreativität. Sie haben die Fähigkeit, die Gunst der Stunde für sich zu nutzen, glückliche Zufälle für sich zu nutzen und das beste aus einem Augenblick zu machen. Ihr Hang zum Perfektionismus setzt sie aber auch oft genug sehr unter Druck.

Erddruidin

Erddruiden haben das, was man innere Ausgeglichenheit nennt perfektioniert. Sie lassen sich nur schwer aus der Ruhe bringen. In Gemeinschaft mit anderen Druiden sind sie diejenigen, die Ruhe und Vertrauen ausstrahlen. Andere Nafish öffnen sich ihnen schnell und großzügig. Diese Ruhe geht allerdings oft mit dem Wunsch nach Zurückgezogenheit einher. Erddruiden sind trotz ihrer Wirkung auf andere lieber Einzelgänger.

Naturdruide

Naturdruiden zeichnen sich vor allem durch ihre enge Verbindung mit der Natur und allem Leben überhaupt aus. Sie sind besonders empathische Nafish. Sie merken sofort, was im Innersten ihres Gegenübers vorgeht. Das macht sie zu guten Partnern und Freunden, aber auch anfällig für die Schwächen anderer, unter denen sie oft leiden. Ihre Sensibilität ist ihre größte Stärke und Schwäche zugleich.

Erzdruide

Erzdruiden sind die geborenen Wissenschaftler. Sie besitzen die nötige Sturheit und Zielgerichtetheit, um einem Problem (oder einer Frage) so lange und gewissenhaft auf den Grund zu gehen, bis sie es gänzlich durchdrungen und eine Lösung gefunden haben. Ihr Fokus auf ein aktuelles Problem oder Projekt führt Erzdruiden oft in eine gewisse Weltvergessenheit.

Geistdruide

Geistdruiden schweben über den Dingen. Mal im wörtlichen, mal im übertragenen Sinne. Sie sind keinem Element als einzig der reinen Magie verpflichtet. Sie haben ein Wissen, das nicht aus Büchern stammt - Erfahrung. Sie haben eine Sensibilität, die über reine Empathie hinaus geht - Menschenkenntnis. Sie sind Ruhe und Sturm in einem und vereinen Eigenschaften aller Elemente in sich, ohne einem klar den Vorzug zu geben. So sind sie für ihre Mitnafish meist genau das, was diese gerade am dringendsten brauchen.

Wer also seid ihr? Was ist Euer Element?

Hier (und in Marys Instagrambio und auf Annas Blog) findet ihr Eure neuen Studi-Ausweis-Rahmen – passend zu Eurem Element. In Facebook sind sie wieder als Rahmen erhältlich. Legt sie über Euer Profilbild, um allen zu zeigen, welche Magie ihr beherrscht oder bald beherrschen werdet.

Feuer & Wasser

Luft & Erde

Natur & Erz

Geist

Teilt Eure Ergebnisse doch mit uns auf Annas Seite! Ansonsten geht es hier wieder zurück zum Beitrag: