BuchBerlin 2018

Ja, ich schulde Euch noch den versprochenen Bericht zur BuchBerlin.

Mein zweites Jahr als Ausstellerin auf der BuchBerlin liegt hinter mir. Aber dabei war ich in wirklich jedem Jahr. Es ist faszinierend, zuzusehen, wie ein kleines, schönes Event immer weiter wächst. Auch wenn ich zugeben muss, dass mir das MOA als Eventlocation nicht so gut gefällt wie sein Vorgänger. Es wurde doch im Laufe der Zeit ziemlich stickig.

Auf der anderen Seite bedeutet stickig ja auch, dass viel los war. Und das war klasse! Der Veranstalter war klug genug, meinen Stand direkt neben das Drachennest (Drachenmond Verlag) zu stellen. Das hielt Yngwie auf meiner Schulter ganz gut im Zaum. Und es sorgte ganz nebenbei dafür, dass es trotz letztem Tisch in der letzten Reihe eigentlich immer etwas zu tun gab.

Immer wieder verirrten sich auch liebe Kolleginnen und Kollegen zu mir – darunter auch einige neue Gesichter, die ich fortan hoffentlich noch viel viel häufiger sehen und treffen werde. Unter ihnen vor allem auch E.F. v. Hainwald. Enrico ist definitiv ein genauso kreatives Chaos wie ich. In kürzester Zeit haben wir festgestellt, dass unsere Hirne genau auf die gleiche Weise verrückt spielen. Und ich dachte immer, ich bin die Einzige, die so verrückt ist, ein halbes Dutzend kreativer Jobs auf einmal zum Beruf zu machen. Aber nein: Mindestens einen anderen von meiner Art gibt es noch. 😀

Aber nicht nur Autorinnen und Autoren haben mich besucht (oder wurden von mir besucht), auch lauter liebe, engagierte Bloggerinnen. Bis auf zwei: Jen und Bianca haben mich weniger besucht, als sie mehr bei mir am Stand gewohnt haben. 😀 Sie haben mich die Messe über tatkräftig unterstützt. Ich danke Euch beiden! <3

Und dann schlenderten sogar meine liebe Agentin Kristina und Thorsten Simon von BoD bei mir vorbei. Man kann also festhalten: Die letzte Reihe muss wirklich kein schlechter Platz sein.

Aber während ich in Sachen Event-Aussteller inzwischen schon ein alter Hase bin (wenn man all die Conventions der letzten Jahre mitrechnet), durfte ich doch auch zwei Premieren erleben: Zum einen habe ich auf der Tagung der BuchBerlin als Vortragende dabei sein dürfen. Mein Thema war einmal mehr der Weltenbau. Wie funktioniert Worldbuilding, worauf muss man achten, was kann schief gehen? Es hat viel Spaß gemacht. „Lehrerin zu spielen“, werde ich wohl nie müde. Zum anderen hatte ich die Freude, für eine Lesung herausgepickt worden zu sein. So durfte ich am Samstag gleich in der Früh lesen. Die Zeit war allerdings eine Herausforderung. Nicht nur, weil ich keinerlei Chance hatte, während der Messe meine Lesung zu bewerben; sondern auch, weil die Schlange am Einlass nicht enden wollte und viele meiner Leser es nicht pünktlich in meine Lesung schafften. Trotzdem war meine Lesung verblüffend gut besucht und hat dementsprechend viel Spaß gemacht.

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie nervös es einen vor einer Lesung oder einem Vortrag macht, wenn man nicht weiß, wie viele Menschen kommen werden, um einem zuzuhören. Jedes Mal wieder nagt die Angst an mir, dass ich allein dasitzen werde. Aber zum Glück lasst Ihr mich nicht im Stich!

Ich könnte noch ewig weitererzählen, aber ich bin mir sicher, es ist Euch lieber, dass ich an Nafishur weiterschreibe. Also werde ich ab hier einfach eine andere „Story“ erzählen und Bilder sprechen lassen; nämlich die aus meinen Stories während der BuchBerlin. Damit bekommt ihr schonmal einen guten Eindruck. Immerhin sind die Bilder so direkt kommentiert. 🙂

Kleines P.S.:

Die neue Hoffnungsschimmer-Anthologie ist draußen! Ist sie nicht schön geworden?
Einmal mehr eine tolle Aktion mit berührenden Geschichten und passenden Illustrationen für den guten Zweck. Diesmal sind drei davon von mir gestaltet. Es ist mir eine besondere Freude, dabei sein zu dürfen.
Das Ebook kostet Euch nur 2,99€ und die Einnahmen werden auch dieses Mal komplett gespendet (an den Verein Herzenswünsche e.V.). 🙂
Hier geht’s zum Ebook: https://amzn.to/2T8Ylcq

Mary Cronos

Autorin, Künstlerin, Podcasterin

Mary ist ein kreatives Chaos in Person. Neben ihrer Autorentätigkeit bietet sie ihren Kolleginnen und Kollegen auch Dienstleistungen wie Coaching und Beratung, Cover- und Werbedesign, Portrait- und Eventfotografie sowie Illustrationen an. 2019 startete sie darüber hinaus ihren Kreativpodcast Carpe Artes und zum 1.1.2020 Fakriro – die Messebühne für Selfpublisher.

Bleib in Kontakt

neueste Beiträge

Aktuelle Projekte

Messeservice für Selfpublisher
Kreativpodcast
Charity-Projekt

Besuche mich auch auf meinen anderen Websites​

Meine Lieblingsevents

Wo bin ich meist zu finden?

© 2019 All rights Reserved. Design by Colors of Cronos