Carpe Artes

Auf www.carpe-artes.de heißt es seit heute Abend: „Herzlich Willkommen bei Carpe Artes – dem total kreativen Kreativpodcast. Eurem Radiosender auf Bestellung rund um die Themen Kreativität, Musik, Kunst und Literatur.
Nicht immer ganz ernst, nicht immer ganz glatt, aber auf jeden Fall mit totaaal vielen Ideen, Gedanken und jeder Menge Fantasie.“ 

Interessante Themen, lustige Rubriken und spannende Gäste rund um das Thema Kreativität erwarten Euch! Denn ich habe mich entschlossen, einen Podcast zu starten und ich habe mir Verstärkung angelacht: Lillith Korn und Saphina Art. Wir kennen uns noch nicht lang, aber kennenlernen können wir uns ja auch in der Sendung. Aber ich fang mal von vorn an:

Um einen Podcast zu starten, braucht man ein gutes Thema, ein geniales Team und Redebedarf.

Über Kunst lässt sich streiten – und trefflich diskutieren. Ein gutes Thema ist damit also schon mal gegeben. Vor allem, wenn man mit „Kunst“ so ziemlich alles meint, das mit Kreativität entsteht – egal ob in Bild, Ton, Text oder sonst irgendeiner Form.

Also beginnt man, ein Team für seine Idee zu suchen. Oder man lässt sich einfach finden. Saphina habe ich über ihren Bruder in Instagram entdeckt. Dank einer ihrer Stories dort merkte ich, dass wir quasi Nachbarn sind. Wir kamen ins Gespräch und beschlossen uns zu treffen – das war am 5.10.2018. Genau eine Woche später begegnete ich Lillith auf der Frankfurter Buchmesse. Wir verstanden uns auf der Stelle und beschlossen, dass wir uns – da beide Berlinerinnen – unbedingt nach der Messe treffen sollten. Als es Anfang Dezember endlich klappte, die zwei wiederzusehen – getrennt wohlgemerkt – hatte sich mir da diese Idee in den Kopf gesetzt: Podcasts machen Spaß. Ich will das ausprobieren. Aber allein? Das ist langweilig. Wir sprachen erst eine halbe Stunde, als ich Phina fragte, ob sie Lust hätte, mit mir einen Podcast zu machen. Das Resultat: Wir begannen direkt rumzuspinnen und über Kunst zu philosophieren. Aber irgendwas fehlte noch. Irgendjemand.

Ich hatte inzwischen gelernt, dass Lillith nicht nur Berlinerin war, sondern auch eine Quasi-Nachbarin. Dass wir dazu neigen, uns deutlich zu lang zu unterhalten, war mir auch schon aufgefallen. Sie zu fragen lag gewissermaßen auf der Hand. Wie praktisch, dass Lillith ganz ähnliche Pläne für eine Zusammenarbeit hatte. Im Grunde musste ich also keine meiner zauberhaften Co-Moderatorinnen überreden. Im Grunde haben sie sofort Ja gesagt.

Und so war die Geburtsstunde für Carpe Artes da. Dann kamen noch so Kleinigkeiten wie: Wann schaffen wir es endlich, uns alle zu dritt zu treffen? (Das klappte dann Anfang März – an dem Tag, an dem wir unseren Teaser aufzeichneten.) Wie wollen wir uns nennen? (Ihr wollt gar nicht wissen, was vor „Carpe Artes“ so alles zur Wahl stand.) Wie oft senden? (Dieses Thema behandeln wir recht … flexibel bzw. steigern wir uns stetig.)

Und dann war er endlich da. Unser Kreativpodcast. Unser Teaser:

Ist das Kunst oder kann das weg? Was ist eigentlich Kunst und was Kreativität? Was macht sie für uns aus, wo und wie zeigt sie sich? Warum ist sie Freiheit und Zwang zugleich und kann man darüber wirklich über Stunden reden, ohne sich zu wiederholen? Carpe Artes! Nutze die Künste! Nutze deine Kreativität! Mach was draus! Drei kreative Chaoten versuchen sich diesen Fragen und dieser Aufforderung zu stellen. Einmal im Monat. Für eine Stunde.* Wir gehen all in; zeigen, was uns bewegt und wie unsere Kreativität zu Kunst wird. Und wir laden Dich ein, mitzumachen. Egal, was deine Kreativität in Dir auslöst. Egal in welchem kreativen Bereich Du unterwegs bist. Lass Dich von uns unterhalten, mitreißen und zu neuen Ideen inspirieren – Deinen neuen Ideen, nicht unseren. Entdecke das kreative Chaos in Dir und schaffe ihm Raum

Mary Cronos

____

* ) Was waren wir naiv am Anfang …

____

Wir werden aber nicht nur miteinander reden, sondern auch regelmäßig Gäste haben. Und wir planen groß. Wir wollen auf Messen und Conventions für Euch berichten, live auftreten, Eure Kreativität befeuern und Euch Recherchen abnehmen. Ihr dürft gespannt sein. Und wenn ihr Gast- oder Themenwünsche habt, dann tragt sie gern an uns heran – auf unserer Website/per Email, auf Facebook, Twitter oder Instagram. Und natürlich seid ihr herzlich eingeladen, Carpe Artes zu lauschen. Wir veröffentlichen unsere Sendung via Anchor und auf diese Weise sind wir so ziemlich auf jeder Podcast-Plattform und in vielen Apps zu hören: Von Spotify bis Apple Podcasts.

Mary Cronos

Autorin, Künstlerin, Podcasterin

Mary ist ein kreatives Chaos in Person. Neben ihrer Autorentätigkeit bietet sie ihren Kolleginnen und Kollegen auch Dienstleistungen wie Coaching und Beratung, Cover- und Werbedesign, Portrait- und Eventfotografie sowie Illustrationen an. 2019 startete sie darüber hinaus ihren Kreativpodcast Carpe Artes und zum 1.1.2020 Fakriro – die Messebühne für Selfpublisher.

Bleib in Kontakt

neueste Beiträge

Aktuelle Projekte

Messeservice für Selfpublisher
Kreativpodcast
Charity-Projekt

Besuche mich auch auf meinen anderen Websites​

Meine Lieblingsevents

Wo bin ich meist zu finden?

© 2019 All rights Reserved. Design by Colors of Cronos