Festival Fantasia 2019

Nun war es endlich soweit! Das FESTIVAL FANTASIA fand am Wochenende statt. Das Event, auf das ich seit Monaten – im Grunde seit zwei Jahren – hinarbeite. Ich hatte die Freude, das gesamte Event mit einem Corporate Design und allen Printdesigns auszustatten. In den letzten Monaten sind so nicht nur unzählige Anzeigen, Flyer und Poster entstanden, sondern auch viele Meter lange und hohe Banner, die an Messehallen oder Autobahnen hingen. Ein merkwürdiges und schon ein bisschen cooles Gefühl. Aber auch ein sehr erschöpfendes. Ich habe viel aus diesem Event gelernt und werde bei meiner nächsten Chance ähnlicher Art auf jeden Fall vieles anders machen.

Neben den ganzen Grafiken und Designs habe ich auch Trailer für das Festival gestaltet. Natürlich will ich Euch auch diese nicht vorenthalten. Schaut mal:

Das Bild unseres bezaubernden Covergirls Anastasia stammt übrigens auch von mir. Ich habe es vor zwei Jahren auf meinem ersten FESTIVAL FANTASIA gemacht. Auch in diesem Jahr war Anastasia natürlich wieder mit dabei und es war mir eine Freude, neue Bilder von ihr zu machen.

Denn: Überraschung, ich war auch diesmal wieder als Eventfotografin vor Ort. Diesmal unterstütz durch lauter großartige Kollegen. Allein ich habe schon mehrere tausend Fotos gemacht. Eine kleine Auswahl meiner vielen Fotoshoots findet Ihr natürlich wieder auf meinem Flickr-Account.

Festival Fantasia 2019 - Cosplay Fotoshoots

Die LARPer und Cosplayer haben sich diesmal wieder selbst übertroffen. So viele großartige Kostüme! Er war mir eine außerordentliche Freunde, diese Bilder zu erschaffen und ich hätte am liebsten noch Tage so weitergemacht. Und ich hoffe so sehr, dass ich in den nächsten Wochen noch die Zeit finden werde, aus einigen der Bilder etwas mehr zu machen. Sie schreien geradezu danach, in Fantasy-Composings verarbeitet zu werden.

Leider war das Wetter für eine Open Air-Veranstaltung nicht ganz optimal. Der Samstag war mit zunehmender Uhrzeit immer unfreundlicher, bis es am Abend richtig schüttete. Vor allem für die Abendkonzerte war das natürlich ein riesiger Mist. Aber auch für meine zwei Lesebereiche.

O, Moment! Von denen habe ich noch gar nicht berichtet. 🙂 Auch als Autorin war ich anwesend. Und als Eventplanerin. Für über 20 Autorinnen und Autoren (und mich 😉 ) habe ich zwei coole Lesebereiche erschaffen: Die Schatzkammer des Drachen und die Fantasybibliothek im Endzeitdorf.

Wir haben rund um die Uhr gelesen und signiert und unsere Bücher verkauft. Wir, das waren eben all die tollen Kolleginnen und Kollegen, die mich ganz großartig unterstützt haben. Ich konnte leider während des Events nur wenig am Stand sein und so war es toll zu sehen, wie sehr wir uns aufeinander verlassen können. Jana Tomy und Fanny Bechert, S.M. Gruber und M.D. Grand, E.F. v. Hainwald und alle anderen waren großartige Entertainer, Moderatoren und Verkäufer. Und wir hatten so herrliche Grusellesungen um Mitternacht geplant. Aber der Regen machte uns da leider einen Strich durch die Rechnung.

Zu schade! Spaß gemacht hat das Event trotzdem. Das FESTIVAL FANTASIA ist ein ganz besonderes Event: Im Grünen und damit perfekt für schöne Fotos, mit einer eventeigenen Story, die von Mal zu Mal weitererzählt wird, und viele wundervolle Künstler, die das Wochenende zu einem einmaligen Erlebnis gemacht haben.

Da mir weder der Schlafmangel noch das Wetter sonderlich geholfen haben, meine Angina oder den Hexenschuss loszuwerden, nehmt es mir bitte nicht krumm, dass ich jetzt nicht noch mehr ausufere in meinem Bericht. Ich lasse lieber Bilder sprechen.

Nur eines muss ich noch loswerden: Meinen Dank.

Zu allererst möchte ich meiner lieben Freundin und Co-Moderatorin Phina (Saphina Art) für ihre selbstlose Hilfe danken. Sie hat es gewagt, mit dem kranken Häufchen Elend, das ich war, auf dieses Event zu fahren und ein Doppelzimmer mit mir zu teilen (ich habe sie übrigens tatsächlich nicht angesteckt!), sie hat meine komplette Kameraausrüstung getragen und noch Behind-the-Scenes-Bilder und eigene schöne Cosplayfotos gemacht, sie hat mich daran erinnert (oder eher dazu gezwungen), ab und an zu essen und zu rasten und mich unterstützt, wo es nur ging. Danke, Phina. 🙂

Dann ist es natürlich nicht verwunderlich, dass ich mich bei meinen lieben Dragonfairys Glücksdrachen bedanke -Yngwies Eltern. Ihr Stand war Dank des FESTIVAL FANTASIAs schräg gegenüber unserer Schatzkammer des Drachen (das ist ja auch ausgesprochen passend). Die zwei haben unsere Schatzkammer nicht nur großzügig mit Drachen dekoriert, sondern mir auch noch einen neuen geschenkt! Ja, Ihr habt richtig gehört! Yngwie hat jetzt einen Bruder. Es ist der Pneumadrache, der sich auf den Covern der ersten beiden Bände der Nafishur-Reihe um den Planeten wickelt. Sein Name muss noch gefunden werden. 🙂 Aber ist er nicht hübsch?

Ein weiterer großer Dank geht an Denise Reichow, Kopf, Herz und Seele des Gedankenreich Verlags. Obwohl sie gesundheitlich mehr als nur angeschlagen war und sie nicht mit einem Verlagsstand anwesend war, gab sie 200% während der Messe und kümmerte sich um unsere Kassen in beiden Lesebereichen.

Sie ist für den Erfolg des Events und unserer Lesebereiche an die Grenzen ihrer gesundheitlichen Unversehrtheit und darüber hinaus gegangen und hat uns mit ihrer Hilfe eine riesige Sorge genommen und ein gutes, sicheres Kassensystem ermöglicht.

Denise, ich bin Dir wahnsinnig dankbar und zugleich mache ich mir große Sorgen um Dich. Bitte gib gut auf Dich acht!

Und ich möchte mich bei all meinen Autorenkolleginnen bedanken, die so sehr in den zwei Lesebereichen gepowert und geglänzt haben.

Ihr habt Euch großartig geschlagen und ohne Euch wäre all das nicht möglich gewesen. Vielen Dank, dass ihr dabei wart mit vollem Einsatz! Ich hoffe, ihr hattet alle jede Menge Spaß und Erfolg!

Außerdem möchte ich mich bei Gary bedanken. Gary – dieses flauschig-fedrige Wesen auf dem Foto – hat nicht nur die Herzen aller Besucher im Sturm erobert, sondern auch noch meine Visitenkarte gefressen, äh, präsentiert. Und auch zu meiner Lesung hat er mich mit seinem Frauchen besucht.

Sie waren etwas zu spät dran, aber das war auch kein Wunder. Die zwei kamen nur im Schritttempo voran auf dem Festival.

Zu guter Letzt will ich noch ein paar Bilder vom Event teilen. Ihr habt ja wahrscheinlich schon durch den Flickr-Ordner oben geblättert. Aber es gibt auch noch ein paar Bilder, die Ihr dort nicht finden könnt und die befinden sich mit in dieser Mischung. 🙂

In Vorbereitung für dieses Event habe ich übrigens lauter neues Messeequipment gekauft: Regalsysteme, Banner, Hartschaumplatten und dieses schicke, blaue Rollup, das nur ein klein wenig größer ist als ich. Aber das ist wohl auch kein Kunststück, oder? 😉

Ich bin sehr glücklich mit den Resultaten und freue mich schon darauf, all das auch auf meinen anderen Stammevents einzusetzen.

 

Sincerely

Mary Cronos

Autorin, Künstlerin, Podcasterin

Mary ist ein kreatives Chaos in Person. Neben ihrer Autorentätigkeit bietet sie ihren Kolleginnen und Kollegen auch Dienstleistungen wie Coaching und Beratung, Cover- und Werbedesign, Portrait- und Eventfotografie sowie Illustrationen an. 2019 startete sie darüber hinaus ihren Kreativpodcast Carpe Artes und zum 1.1.2020 Fakriro – die Messebühne für Selfpublisher.

Bleib in Kontakt

neueste Nachrichten

Aktuelle Projekte

Messeservice für Selfpublisher
Kreativpodcast
Charity-Projekt

Besuche mich auch auf meinen anderen Websites​

Meine Lieblingsevents

Wo bin ich meist zu finden?

© 2019 All rights Reserved. Design by Colors of Cronos