German Comic Con Berlin 2019

Wouhou! Unsere erste Presse-Akkreditierung für ein Event! An diesem Wochenende waren wir auf der German Comic Con Berlin zu Gast. Wir: Das meint Lillith und mich als Carpe Artes.

Phina haben wir als Agentin bereits undercover vorgeschickt. Sie hatte nämlich in der Artist Alley einen Künstlerstand. Lills und mein Ziel: Eine möglichst abwechslungsreiche Sonderfolge von der Comiccon – mit Eindrücken und Interviews.

Wir gingen davon aus, dass wir dafür vor allem viel Zeit im Künstlerbereich verbringen würden, um dort die ausstellenden Künstler zu interviewen. Letztlich hatten wir dafür kaum noch Zeit. Weshalb?

Tjaaa. Wir haben es tatsächlich geschafft, Interviews mit lauter Hollywoodgrößen zu führen. Unsere Ausbeute war dann am Ende des Tages recht vielfältig: Cam Gigandet (Twilight), Ralf David (u.a. die Stimme von Luke Cage), Christopher Larkin (the 100), Kristian Nairn (Game of Thrones), Christian Zeiger (u.a. die Stimme Spidermans), Melly Mew (Künstlerin) und Pixie Cold (Künstlerin). Nicht schlecht fürs erste Mal, oder?

Was allerdings schlecht war, war die Tonqualität. Wir haben die Geräuschkulisse leider ebenso unterschätzt wie die Empfindlichkeit unseres Mikros. Dementsprechend war jedes Interview übersteuert. Nur dank der aufopfernden Hingabe von Lillith, Schnuffel (unserem Tonmeester) und Fanny Bechert (unsere Retterin in der Not), war es möglich, die Aufnahme halbwegs zu retten.

Wenn Ihr den Beitrag auf unserer Podcastwebsite www.carpe-artes.de lesen wollt, geht es hier entlang. Wenn Ihr trotz meiner Warnung in die Folge hören wollt, dann geht es hier entlang. 🙂 Wenn Ihr stattdessen lieber ein paar Comic Con-Bilder sehen wollt, dann scrollt einfach weiter. Die hab ich auch hier für Euch:

Es bleibt festzuhalten: Interviews auf Events führen macht irre viel Spaß. Allerdings brauchen wir vor dem nächsten Mal ein besseres Equipment. Vielleicht geben wir dem Ganzen schon auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober oder auf der nächsten Comic Con in Dortmund im Dezember eine weitere Chance.

Im Übrigen haben unsere Interviews es wieder einmal bestätigt: Kreatives Chaos zu sein, ist vollkommen normal. Die meisten Kreativen (zumindest unter denen, die davon leben oder es versuchen) sind nicht nur in einem Bereich kreativ. Lill und ich fühlten sich total verstanden.

Die einzige große Herausforderung war der Rückweg. Um den ganzen Technikkram nicht per Bahn zu transportieren, hatten wir uns fürs Auto entschieden. Aber wir hatten eine Kleinigkeit nicht auf dem Schirm – sportresistent, wie wir zwei sind: Den Berlin Marathon, bzw. die Tatsache, dass der Berlin Marathon genau um die Convention-Location herumführte. Ergo waren alle Straßen hinaus gesperrt. Wir saßen bis zum Tagesende in der Falle. Dabei hatten wir die Con extra etwas früher verlassen, damit sich Lill mit Schnuffel direkt um den Schnitt kümmern kann. Zusammen mit den Tonproblemen sorgte diese Verspätung dafür, dass sich auch unsere Podcastfolge etwas verspätet hat.

Sincerely

Ach ja. Eine kleine Anekdote noch: Das Carpe-Comic-Design weiter oben im Artikel hab ich heimlich gemacht, auf A1 drucken lassen und den Mädels dann zur Aufzeichnung mitgebracht.

Ich liiieeebe gute Überraschungen. 🙂

Mary Cronos

Autorin, Künstlerin, Podcasterin

Mary ist ein kreatives Chaos in Person. Neben ihrer Autorentätigkeit bietet sie ihren Kolleginnen und Kollegen auch Dienstleistungen wie Coaching und Beratung, Cover- und Werbedesign, Portrait- und Eventfotografie sowie Illustrationen an. 2019 startete sie darüber hinaus ihren Kreativpodcast Carpe Artes und zum 1.1.2020 Fakriro – die Messebühne für Selfpublisher.

Bleib in Kontakt

neueste Nachrichten

Aktuelle Projekte

Messeservice für Selfpublisher
Kreativpodcast
Charity-Projekt

Besuche mich auch auf meinen anderen Websites​

Meine Lieblingsevents

Wo bin ich meist zu finden?

© 2019 All rights Reserved. Design by Colors of Cronos